Archiv für das Jahr: 2009

Sie bitte mich etwas.

An sich ist Spam ja ein Ärgernis.
Witzig dran ist lediglich die Herkunft des Begriffs: einem Sketch (dem Spam-Sketch, nona…) der unerreichten Monty Python’s entnommen – siehe Wikipedia (siehe Kapitel 1 „Begriffsherkunft“).
Unser Mailserver sortiert an einem Wochenende über 3.000 Mails aus.
Die paar, die zur Kontrolle durchkommen, markiert dann der Thunderbird recht zuverlässig.
Aber eins hab ich zufällig beim Durchsehen und Löschen gelesen.
Und dann doch nicht gelöscht.
Meine Empfehlung: sich selber laut vorlesen.
Und genießen.

Ich hoffe, dass es Sie sehr.

Das röda-Projekt | Jahresbericht 2008

Wichtig für die Kommunikation mit Fördergebern und mit den Fotos von Christof echt schön als „Geschäftsbericht“ anzusehen. Und nebenbei eine eindrucksvolle Dokumentation, was das röda im vergangenen Jahr bewegt hat: Veranstaltungen, Projekte, Jobs…

Hier als PDF (2 MB) zum Download.

Das röda-Projekt | „andere“ Veranstaltungen

Einige wenige röda-Veranstaltungen laufen – auf Grund der darin engagierten Leute – mit eigenem Layout. Und es gibt Gastveranstaltungen mit eingemieteten, externen Veranstaltern. Dafür haben wir verpflichtende Module zur Kennzeichnung entwickelt. Im Gegenzug gibt‘s ein Produktionsservice für Veranstalter.

Das röda-Projekt | Programmheft

Fünf- bis sechsmal im Jahr erscheint das röda-Programm – zurzeit in einer Auflage von 2.500 Stück – und wird neben der Verteilung im röda selbst und durch Bernhard auch an zirka 1.200 Adressen verschickt.

Hier besonders erfreulich: Wir produzieren das zweifärbige Programm (Vordruck in großer Auflage schwarz/orange – Eindruck Digitaldruck schwarz) jetzt billiger, als vorher nur der schwarze Digitaldruck war. Und was noch dazukommt: Das Programm wird jetzt gleich beim Digitaldruck adressiert und vom Dienstleister – übrigens einem Kunden: FAB Pro.Work Support – postgefertigt. Das spart dem röda-Team Stunden!

Das röda-Projekt | Screens

Im röda stehen ein paar alte, runde, bunte iMacs herum (zum Beispiel hinter der Bar), die als Bildschirmschoner die Veranstaltungsmotive in der Schleife laufen haben. Und weil‘s im Café eher dunkel ist, haben die eine ziemich gute Wirkung.

Gut, aber aus: Künstlerleben am Wolfgangsee

Wegen der fahrlässig nachhinkenden Berichterstattung auf dieser Homepage… gibt’s diese von Doris Prenn konzipierte und von uns grafisch gestaltete Ausstellung (OÖ Landesausstellung 2008) nur mehr in Form von Fotos zu sehen. Weil’s eine besonders schöne Ausstellung war – trotzdem:

Die Reihung der Bilder folgt dem tatsächlichen Verlauf der Ausstellung. Erdgeschoß: Bildende Kunst und Film (Das weiße Rössl & Emil Jannings), Erster Stock: Musik, Dachgeschoß: Literatur.

mal_violett_thumb

Die beschreibenden Bilder und Texte des Bereichs Literatur gab’s in Form einer sehr hochformatigen Broschüre zu kaufen:

broschuere_aussen_thumb