Archiv der Kategorie: Editorial Design

Doktor; künstlerisch

Bertl Mütter hat das künstlerische Doktoratsstudium abgeschlossen.
Wir haben die Doktorarbeit dazu gestaltet.
Ein elfbändiges Werk in einem Schuber und mit Zugabe obendrauf.

doktor

Bertl wurde in den Gutachten seiner Betreuer Andreas Dorschel, Gerd Kühr, Josef Haslinger und Ernst Kovacic durchwegs mit „Sehr gut“ bewertet.
Die äußere Erscheinung der insgesamt mehrhundertseitigen Arbeit in vielen Stellungnahmen ausdrücklich positiv erwähnt.

„Gleich zu Beginn sei gesagt, dass es sich bei Bertl Mütters Dissertation um ein ungewöhnliches Werk handelt. Ungewöhnlich ist die Arbeit in der Vielfalt ihrer Inhalte, in der multiplen Herangehensweise an das Thema und nicht zuletzt in der gut durchdachten und ästhetisch anspruchsvollen Gestaltung.“ Josef Haslinger

„Schon die sichtbare Gestalt der Arbeit Bertl Mütters legt nahe, dass es sich bei ihr in einem bestimmten Sinne auch um ein Kunstwerk handelt, oder dass Kunst Wissenschaft hier gewissermaßen in der Wolle färbt…“ Andreas Dorschel, Professor für Ästhetik

Schön wider die krausen Gestaltungsvorschriften vieler Unis!

Übers Hochwasser

Der Markt Ybbsitz ist seit Jahrhunderten besonders stark von Hochwässern betroffen.
Der Historiker Martin Prieschl hat die Geschichte bis heute aufgearbeitet.
Wir haben das Buch dazu gemacht.

hochwasser

Hier eine Auswahl von Seiten.

 

Altes Zeugs | Das Ticket

Unter dem Titel erscheint was aus grauer Vorzeit – Entwürfe, die beim Archivieren oder zufällig wieder auftauchen. Und die ich selbst schon (fast) vergessen hab. Manches gefällt mir immer noch, manches ist nur skurril.

Zeitung Wintereder

Angestellt in der Medias-Werbeagentur in Linz – 1988 bis 1991: Irgendwann hab ich dort aus Satzfahnen, CopyProofs und CreativCollection-Illustrationen meine erste Zeitung zusammengepickt. Das Erscheinungsbild war sicher nicht von mir.

Signs II – ein Buch

Doris Prenn macht Projekte mit Lehrlingen.
Signs I rund um LandArt.

Signs II haben wir gestaltet: Lehrlinge machen Literatur. Da haben wir am Ende des Projekts selbst – gemeinsam mit inschrift Strauß – geholfen, die Texte rasch in den öffentlichen Raum auf die Auslagenscheiben von Linzer Geschäften zu bringen. Und wir haben für die typografische Umsetzung in Buchform gesorgt: 44 Schriftbilder für 44 Texte. Einfarbig dunkelblau und nach einigen produktionstechnischen Umwegen von Neudorfhofer/Grein wunderschön gedruckt und verarbeitet – mit Einzelseitenschnitt (ohne Falzung der Kernbögen) – wegen der äußerst knappen und Präzision erfordernden Anschnitte.

Wir haben viele Belegexemplare und wer so eine Schriftfingerübung haben möchte, dem schicken wir eine! Mail genügt…