Die Kunst der Jagd – auf der Pirsch

prenn_punkt + Atteneder Grafik Design

In den Sammlungen des Nieder­österreichischen Landesmuseums

Auftraggeber Niederösterreichische Museum ­BetriebsgesmbH
Rahmen Sonderausstellung
Standort Kulturbezirk St. Pölten, ­Landesmuseum, zwei Galerieräume
Fläche 330 Quadratmeter
Kurator Direktor Dr. Carl Aigner
Thema Gemälde, jagdliche Kunst­objekte
Planungsphase 2007
Laufzeit 2007–2008

Herausforderung
Innovative ­Ge­staltungsmaßnahmen im Rahmen einer Kunstpräsentation, Ver­wendung von vorhandenen Ressourcen im Sinne der Nachhaltigkeit

Umsetzung
Waidmännische Grüntöne unter­streichen das Thema und heben die Exponate atmosphärisch hervor. Im Farbton verhaltene, schattenhafte jagdtypische Makromotive vermitteln ein lebendiges Stimmungs­bild und unterlegen die „Kunst der Jagd“ ­inhaltsbezogen.
Klare Sichtachsen erleichtern die inhaltliche Orien­tierung. Die schwe­bende Präsenta­tion unsichtbar ab­gehängter Expo­nate erzeugt luftige Leichtigkeit. Eine Akustikcollage zur Jagd verdichtet die Raumatmosphäre.

Text: Doris Prenn